Einlagen

In unserer Einlagenmanufaktur erhalten Sie individuell für Sie und Ihre Bedürfnisse angefertigte

  • Orthopädische Einlagen

  • Sensomotorische Einlagen oder

  • CNC-gefräste Einlagen.

Dazu fertigen wir Ihre Einlagen für jeden Zweck:

  • Alltag

  • Beruf

  • Sport und Hobby

sowie speziell ausgerichtet auf Ihr persönliches Schuhwerk.

Ihre individuelle Einlage

Orthopädische Einlagen

Orthopädische Einlagen geben Ihren Füßen Unterstützung, Führung und Dämpfung beim Sport, bei der Arbeit oder im täglichen Leben. 

 

 

Hierbei helfen Sie bei den häufigsten Fußbeschwerden:

  • Spreizfuß
  • Knick-Senkfuß
  • Fersensporn
  • Plantarfasziitis
  • Hohlfuß
  • Hallux-Valgus
  • Hallux-Rigidus

Je nach Schuhtyp und Zweck gestalten wir individuell nach Ihren Maßen und Wünschen bzgl. Material oder Farbe Ihr persönliches Einlagenpaar.

Zur Auswahl stehen: Kork, Leder, Karbon und / oder verschiedenartigen thermoplastisch verformbaren Kunststoffen.

Zusätze in der Ausführung (Weichbettungen, Erhöhungen, Verkürzungen, Aussparungen) sollten auf dem Rezept vermerkt sein.

Darüber hinaus fertigen wir spezielle zertifizierte Einlagen für Arbeitssicherheitsschuhe. Nicht zertifizierte Einlagen in Sicherheitsschuhen dürfen dagegen gar nicht verwendet werden.

.
 
Für einen ganzheitlichen Ansatz

Sensomotorische
Einlagen

Unsere sensomotorischen Einlagen unterstützen die Wahrnehmung der Körperhaltung. Durch die dynamische führung werden Bewegungsabläufe optimiert.

Der Unterschied zu herkömmlichen Passiv-Einlagen ist, dass die senso­motorischen Einlagen individuell auf Ihre Fuß­muskulatur abgestimmt werden.
Diese Aktiveinlagen gibt es  auch in einer Sportversion.
 

Sensomotorische Einlagen bieten ein breites Einsatzgebiet und eignen sich für folgende Fälle:

  • Fußfehlstellung wie Knickfuß, Klumpfuß, Senkfuß sowie Spitzfuß
  • X- und O-Beine
  • Beine mit Rotationsfehlstellungen
  • Spastiken und Lähmungen
  • Skoliosen
  • neurologische Erkrankungen
 
Nach intensiver Vermessung und Diagnose wird ein ganz individuelle Einlage gefräst.
 
Zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist neben einer entsprechenden Diagnose (z.B. Kinderversorgung bei neuromuskulären Krankheitsbildern) ein zusätzlicher Hinweis auf das Fertigungsverfahren wichtig.
Perfektion und Präzision

CNC-gefräste Einlagen

Durch den formgenauen Abdruck des Fußes wird ein individuelles Fußbett erzeugt. Das Körpergewicht wird dadurch in der Abrollbewegung auf eine größere Kontaktfläche verteilt und der spezifische Flächendruck sinkt. Dies wird vom Patienten als Steigerung des Tragekomforts bewertet.

Zum Fräsen der Einlagen bieten wir eine vielfältige Auswahl an Fräsmaterialien an, die auf Wunsch auch kundenspezifisch verarbeitet und auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt werden können.

Von der Diabetikerversorgung bis zur Sporteinlage werden die erforderlichen Einlagen individuellen Bedürfnissen angepasst und es entstehen maßgefertigte Einlagen. Die individuellen Modelle ermöglichen Ausprägungen, die mit klassischen manuellen Herstellungsverfahren nicht darstellbar wären.

Ein großer Mehrwert ist die einfache Reproduzierbarkeit erfolgreicher Versorgungen per Knopfdruck. Sind die Einlagendaten einmal digital abgespeichert, können sie jederzeit schnell reproduziert werden – natürlich auch mit unterschiedlichen Unterseiten für Bequemschuhe, Sportschuhe und viele mehr.

Vorteile

  • Individuelle computergestützte Anpassung

 

  • Persönliche Auswahl der passenden Einlage nach Gewicht und Einsatzzweck

 

  • Im Gegensatz zur herkömmlichen Einlage bietet die CNC-Einlage eine Kombination aus bettenden als auch stützenden Eigenschaften

 

  • Angenehmes Trageverhalten

 

  • Lange Haltbarkeit

 

  • Hohe Hygiene (ohne Bezug waschbar)

 

  • Reproduzierbar (die digital erfassten Daten können somit für eine Wechselausstattung wiederverwendet werden.)

So erreichen Sie uns

Senden Sie uns eine Nachricht

So erreichen Sie uns

Senden Sie uns eine Nachricht

So erreichen Sie uns

Senden Sie uns eine Nachricht

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.